Fisch, Anglerköder Wasser-Schildkröten (tropische) Wasser-Schildkröten (allesfressend)
Meine Erfahrungen / Anmerkungen zu dem Eintrag: (EMail)

Auszug aus einer email an die Mailingliste: Schildifutter - Mailingsliste von Marion Frost
>>
Von einem Angler bekomme ich manchmal auch kleine Köderfische, die er selber
im See fängt. Kleine Fische werden auch mit Gräten, allen Organen und
Innereien verfüttert, das ist Vollwertkost mit Ballaststoffen, Vitaminen und
Mineralien. Der Magen- Darminhalt hat dann noch zusätzlich Ballaststoffe und
Vitamine. Wenn die Fischchen doch noch zu groß sein sollten, werden sie
zerschnitten.
Manchmal haben kleine Fische stachelige Rückenflossen wie Barsche oder
Stichlinge, da muß man drauf achten und die dann abschneiden.
Fische enthalten auch Thiaminase, es ist ein Enzym das Vitamin B1 zerstört.
Ein Mangel an Vitamin B1 führt bei Reptilien zu Zentral- Nervösen Störungen,
Krämpfen, Zitterkrampf bei Echsen. Wird wieder genügend Vitamin B1
zugeführt, verschwinden die Symptome.
Vitamin B1 gehört zu den Wasserlöslichen Vitaminen und wird im Körper nur in
geringen Mengen gespeichert, deshalb muss es regelmäßig mit der Nahrung zu
geführt werden. Es kommt in fast allen Nahrungsmitteln vor. Bei reinen
Fisch/ Fleischfresser wird dann wieder genügend Vitamin B mit Fleisch oder
Futtertieren gefüttert.

<< 

Auszug aus einer email an die Mailingliste: Schildifutter - Mailingsliste von Beate Pfau
>>
Fisch macht bei Wasserschildkröten, außer bei Nahrungsspezialisten, nur einen sehr geringen Anteil der natürlichen Nahrung aus. Ganze Fische sind wesentlich günstiger als Fischfilet

<< 

Legende:

Wasser-Schildkröten (tropische) Wasser-Schildkröten (allesfressend)