Mehlkäfer - Larve Sommer- und Winterfutter Tropische Landschildkröten Feuchtgebiete Sumpf-Schildkröten
Tenebrio molitor Meine Erfahrungen / Anmerkungen zu dem Eintrag: (EMail)

Auszug aus einer email an die Mailingliste: Schildifutter - Mailingsliste von Marion Frost
>>
Käferlarven
Mehlwürmer ( Larve des Mehlkäfers Tenebrio molitor)
Mehlwürmer werden bis zu 3,4cm lang und ist wohl das älteste gezüchtete Futtertier für Terrarientiere.
Ihr Wert hängt stark von ihrer Fütterung ab, dass Kalzium / Phosphor-Verhältnis kann zwischen 1:3 und 6:7 schwanken, außerdem ist ihr Fettgehalt sehr hoch. Mehlwürmer haben eine Hülle aus unverdaulichen Chitin, Tiere die sie im Ganzen verschlucken, können sie oft nicht richtig verdauten, weshalb dann nur weiße, frisch gehäutete Würmer verfüttert werden sollen. Einige fleischfressende Schildkröten können auch kein Fett verdauen, deshalb sollten, wenn überhaupt, die Würmer nur als gelegentliche Abwechselung angeboten werden. Sie verkriechen sich schnell im Bodengrund und werden besser in Futterschalen oder mit der Pinzette angeboten. Wegen den oben angeführten Gründen, kommt das Züchten der Würmer wohl nicht in Frage.
Sie werden auch billig als Standardfutter in fast jedem Zoogeschäft angeboten und erheblich aufgewertet, wenn mindestens zwei Wochen vor der Verfütterung mit Wiesenkräutern und Gemüse gefüttert wird. Wenn es den Schildkröten schmeckt, können auch die Puppen und Käfer verfüttert werden.

<< 

Legende:

Sommer- und Winterfutter Tropische Landschildkröten Feuchtgebiete Sumpf-Schildkröten