CD-vet Calcio-Reptin Sommer- und Winterfutter Europäische Landschildkröten Tropische Landschildkröten Trockengebiete Tropische Landschildkröten Feuchtgebiete Sumpf-Schildkröten
Meine Erfahrungen / Anmerkungen zu dem Eintrag: (EMail)

Auszug aus einer email an die Mailingliste: Schildifutter - Mailingsliste von Marion Minch
>>
Bei diesem Produkt handelt es sich um ein Calciumergänzungsmittel um den Calciumbedarf der Schildkröten zu decken. 
Es handelt sich um ein rein natürliches Produkt ohne Zusatz von Vitaminen, Konservierungsstoffen etc.

Dieses Kalziumpräparat fressen ALLE meine Schildkröten mit großer Begeisterung!
Ich bietet es frei an und die Schildis können es fressen, wenn sie wollen.
Das verschmutzte (also das durch welches sie öfters gelaufen sind) verteile ich im Gehege und das wird dann mit dem nächsten Regen den dort wachsenden Pflanzen zugeführt, was evtl. eine Steigerung des Kalziumanteils in den dort wachsenden Futterpflanzen mit sich bringt:-)

<< 

Auszug aus einer email an die Mailingliste: Schildifutter - Mailingsliste von Sabine Willig
>>
Hallo Schildkrötenfreunde
Ich habe im Frühjahr einen Versuch gestartet. Ich habe drei Blumenkästen mit Romanasalatsamen (von Marion) ausgesät.
Im 1. Kasten war normale Gartenerde PH-Wert 5,4
2. Kasten Gartenerde mit handelsüblichen Gartenkalk Calciumcarbonat gedüngt
3. Kasten Gartenerde mit Calcio-Reptin gedüngt
Die Pflanzen sind zuerst alle gleich gut gewachsen. Kasten 1 hat 4 Wochen später im Wachstum nachgelassen, die anderen beiden wuchsen gleich stark.
Ich habe ein Teil der Pflanzen getrocknet und dem Ca-Gehalt mit dem Atomabsorptionspektrometer bestimmt .
Ergebnis: 
Kasten 1 enthielt 56 mg Ca/100g getrockneter Blätter bei einem PH-Wert von 5,4
Kasten 2 enthielt 1856 mg Ca/100g getrockneter Blätter bei einem PH-Wert von 6,5
Kasten 3 enthielt 1924 mg Ca/100g getrockneter Blätter bei einem PH-Wert von 6,9
Das Ca:P Verhältnis bleibt bei allen Pflanzen gleich. Das ist genetisch festgelegt.
Ich habe nun ein Teil der frischen Pflanzen meinem verwöhntesten Weibchen vorgelegt, schön auf ein Tablett, alle drei verschiedenen Pflanzen zum Aussuchen.
Pauline hat sich sofort auf die mit Calcio-Reptin gedüngten Pflanzen gestürzt, erst dann die anderen kalkgedüngten Pflanzen gefressen und die ungedüngten Pflanzen liegen gelassen. Wahrscheinlich war sie da satt. Auch die anderen Weibchen verhielten sich so.
Bei meinen verfressenen Männchen war das anders, sie haben keine Unterschiede gemacht, sonders alles gleich verschlungen.
Mir hat der Test-Versuch, der natürlich nicht wissenschaftlich belegt ist, gezeigt, daß es sehr wichtig ist den Boden auf den PH-Wert hin zu untersuchen und nachzukalken. Wer seine Tiere mit Calcio-Reptin füttert, sollte mit den verunreinigten Resten ruhig seine Pflanzen düngen, es wird sehr schnell vom Boden aufgenommen. Der handelsübliche Kalk löst sich nicht so leicht auf, was aber für die Winterdüngung nicht schlecht ist.
Weibchen brauchen einen viel höheren Kalk-Gehalt im Futter und spüren das, ob die Pflanze Kalk enthält. Außerdem scheint das Calcio-Reptin so etwas für die Kröte zu sein, wie Sheba für meinen Kater.
Der Boden in Griechenland (Gaby hat mir eine Probe zur Untersuchung mitgebracht) enthält 500mal mehr Kalk als der Boden in den meisten deutschen Gebieten, dementsprechend enthalten auch die Pflanzen in Griechenland viel mehr Kalk.

<< 

Auszug aus einer email an die Mailingliste: Schildifutter - Mailingsliste von Marion Minch
>>
Ein Tipp wie man Schildkröten dazu bringt auch Sepia zu fressen die sie normalerweise nicht unbedingt gerne fressen wollen:

Ich wässere eine Sepiaschale über Nacht und paniere sie am nächsten Tag mit Calcio-Reptin .. Dann gehen auch die Sepia-Gegener dran:-)

Sepia sollen sie fressen weil das die Hornschneiden auf natürliche Weise abwetzt.

<< 

Legende:

Sommer- und Winterfutter Europäische Landschildkröten Tropische Landschildkröten Trockengebiete Tropische Landschildkröten Feuchtgebiete Sumpf-Schildkröten