Gartenkresse Vorsicht, Hinweise beachten Sommer- und Winterfutter Europäische Landschildkröten Tropische Landschildkröten Trockengebiete Tropische Landschildkröten Feuchtgebiete Sumpf-Schildkröten Wasser-Schildkröten (pflanzenfressend)
Lepidium sativum Meine Erfahrungen / Anmerkungen zu dem Eintrag: (EMail)

Blühkalender

Jan Feb März Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Planze verfügbar Planze verfügbar Planze verfügbar Planze verfügbar Planze blüht Planze blüht Planze blüht Planze verfügbar Planze verfügbar Planze verfügbar Planze verfügbar Planze verfügbar

einige Inhaltsstoffe in ppm (Parts per Million):

Element Teil Menge mindstens höchstens
Ballaststoffe Blatt   11,000 103,775
Beta-Karotin Blatt   20 526
Eisen Blatt   13 286
Fett Blatt   7,000 66,040
Kalzium Blatt   810 20,340
kcal/kg Blatt   320 3,020
Phosphor Blatt   760 7,170
Protein Blatt   26,000 327,685
Vitamin B6 Blatt   2.5 23
Vitamin C Blatt   690 6,510
Wasser Blatt   823,000 894,000

 

Auszug aus einer email an die Mailingliste: Schildifutter - Mailingsliste von Marion Minch
>>
Gartenkresse bekommen meine Schildkröten nur äusserst selten. Wenn sie denn einmal eine kleine Portion davon bekommen, dann erst, wenn die Pflanzen gross genug sind und dem Keimstadium entwachsen sind.

<< 

Auszug aus einer email an die Mailingliste: Schildifutter - Mailingsliste von Marion Minch
>>
Die Gartenkresse kann ganzjährig angebaut werden.
Je nach Temperatur und Lichtverhältnissen ist sie in 8-14 Tagen erntereif.
Zum Treiben während des ganzen Jahres dünn aussäen. Im Freiland ab frühem Frühjahr ist die Aussaat im Freiland möglich.
Sie wächst auf magerem Boden, man kann sie sogar auf einem Papier-Küchentuch anziehen.
Im Freiland wird in Reihen oder breitwürfig, in regelmässigen Zeitabständen gesät.
Im Winter auf dem Fensterbrett in Schalen auf Erdgemisch oder auf Vlieseinlage mit Wasser einziehen.
Schmeckt jung am Besten.
Für die Schildkröten als Futter eigenen sich ältere Blätter allerdings besser!

<< 

Auszug aus einer email an die Mailingliste: Schildifutter - Mailingsliste von Sabine Willig
>>
Gartenkresse, ebenso Brunnenkresse und andere Brassicaceaen, die Senfölglykoside enthalten, sollten nicht allzu oft gefüttert werden. Es könnte zu Nierenschäden kommen.

<< 

Weiterführende Links (englisch):

Pfaf Database

Legende:

Planze blüht
Vorsicht, Hinweise beachten Sommer- und Winterfutter Europäische Landschildkröten Tropische Landschildkröten Trockengebiete Tropische Landschildkröten Feuchtgebiete Sumpf-Schildkröten Wasser-Schildkröten (pflanzenfressend) Planze verfügbar Planze blüht