Klatschmohn Europäische Landschildkröten Tropische Landschildkröten Trockengebiete Tropische Landschildkröten Feuchtgebiete
Papaver rhoeas Meine Erfahrungen / Anmerkungen zu dem Eintrag: (EMail)

Blühkalender

Jan Feb März Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
    Planze verfügbar Planze verfügbar Blüte: 4 blättrig; Einzelblüte; Farbe: rot Blüte: 4 blättrig; Einzelblüte; Farbe: rot Blüte: 4 blättrig; Einzelblüte; Farbe: rot Blüte: 4 blättrig; Einzelblüte; Farbe: rot Blüte: 4 blättrig; Einzelblüte; Farbe: rot Planze verfügbar    

Kurzbeschreibung der Pflanze:

Blütenfarben: Blüte: 4 blättrig; Einzelblüte; Farbe: rot
Größe: 20 bis 90 cm
Blütenform: 4 blättrig; Einzelblüte
Blattform: gefiedert, spitz
Beschreibung: Stengel aufrecht, behaart. Blätter länglich, fiedrig, geteilt. Blütenknospen abwärts geneigt, Einzelblüten.
Wissenswertes: Die Pflanze enthält einen weisslichen Milchsaft
Standort: Wegränder, Brachäcker, Getreidefelder, Schuttplätze, Böschungen
Kornanzahl: 10000 Korn/gr
Bemerkungen: Wildform
Inhalt: Das ungiftige Alkaloid Rhoeadin, einen roten Farbstoff, Gerbstoffe, Bitterstoffe
Keimzeit: Winter, Frühling
Zeigerwert N: 6
(3-7 bedeutet Mittelwert und man kann sagen, dass sie weder einer Magerkeit noch einem Stickstoffanzeiger zugeordnet werden können)

Auszug aus einer email an die Mailingliste: Schildifutter - Mailingsliste von Doro Backes
>>
Gerne gefressen werden die Blätter des Klatschmohns.

<< 

Auszug aus einer email an die Mailingliste: Schildifutter - Mailingsliste von Gaby Weyl
>>
Liebe Listenfreunde,
mancherorts findet man bereits im April die grünen Blätter des Klatsch-Mohns Papaver rhoeas (Mohngewächse Papaveraceae), die meine Agrionemys horsfieldii sehr gerne fressen (zu einem späteren Zeitpunkt auch die Blüten). 
Der Klatsch-Mohn wächst auf Äckern, Schuttplätzen und auf Kompostlagern; liebt nährstoffreiche, lehmige Böden, aber auch flache, warme Kalkböden.
Beschreibung:
Blütenstiele mit abstehenden Borsten, Fruchtknoten und Kapsel kahl. Pflanze mit weißem Milchsaft, der ein schwach giftiges Alkaloid enhält. 
Blüten einzeln, langgestielt, groß, Blütenblätter scharlachrot, am Grunde schwarz gefleckt. Stengel wenig verzweigt, abstehend behaart. Blätter tief fiederspaltig, gezähnt, sitzend.

<< 

Auszug aus einer email an die Mailingliste: Schildifutter - Mailingsliste von Sabine Willig
>>
Klatschmohn ist eine sehr beliebte Futterpflanze für unsere Landschildkröten.Er gilt aber als schwachgiftig, man sollte also nie zuviel davon geben, Vor allem die Kapsel enthält giftige Alkaloide, die für Wiederkäuer und Pferde gefährlich werden können.
Ihr müßt aufpassen, der Schlafmohn, der sehr große rote Blüten oder auch weiße Blüten hat, gilt als starkgiftig. Der Milchsaft enthält Opiumalkaloide.
Natürlich weiß ich nicht welche Wirkung diese Alkaloide auf Reptilien hat.

<< 

Auszug aus einer email an die Mailingliste: Schildifutter - Mailingsliste von Hermann Lemperle
>>
Was meine Schildkröten ganz besonders gerne fressen ist :Mohnpflanzen der verschiedenen Arten.Sie sind ganz begeitert davon und fressen auch die härteren Stengel,eine Sucht konnte ich bisher nicht feststellen.Ich habe bisher recht selten in der Literatur über SK-Ernährung den Mohn als Futterpflanze gefunden.

<< 

Weiterführende Links (deutsch):

Pflanzenbestimmung

Weiterführende Links (englisch):

Pfaf Database

Legende:

Blüte: 4 blättrig; Einzelblüte; Farbe: rot
Europäische Landschildkröten Tropische Landschildkröten Trockengebiete Tropische Landschildkröten Feuchtgebiete Planze verfügbar Planze blüht